Aikido Dahmeland - in Bestensee, Königs-Wusterhausen und Wildau

"Aikido ist das hohe C unter den Selbstverteidigungskünsten. Der eleganteste Weg des Sieges. Humanität und Ästhetik, so vollendet vereint, wie in keiner anderen Kampfsportart. Selbstverteidigung par excellence. Aikido - der anmutige Rhythmus kreisender Bewegungen eines geschmeidigen Körpers."

Ilona Rothin
(Asiatische Kampfsportarten in:
Zeitschrift Neues Leben 3/1987)

Aikido Dahmeland e.V. - 15711 Königs Wusterhausen

Außenstehende sind häufig von den eleganten kreis- und spiralförmigen Bewegungen fasziniert, mit denen Aikidoka auch mehrere Angreifer scheinbar spielerisch zu Boden bringen. Prinzip dieser Kampfkunst ist es, die Angriffsenergie des Gegners für sich nutzbar zu machen, indem sie entweder verstärkt auf den Angreifer zurückgeworfen oder ganz ins Leere geführt wird. Dabei ist Aikido unabhängig von Alter, Muskelkraft und Geschlecht von jedermann und -frau erlernbar.

Aikido Dahmeland e.V. - 15711 Königs Wusterhausen

Jetzt endlich gibt es Aikido auch in Bestensee und Wildau. Unser Anfängerkurs bietet Interessierten eine gute Gelegenheit einmal unverbindlich in diese Kampfkunst hineinzuschnuppern. Wir heißen alle Interessierten herzlich willkommen, egal ob Du ...

  • alt oder jung
  • männlich oder weiblich
  • Kampfsportler oder Einsteiger
  • oder vielleicht einfach nur neugierig bist!

Mehr über unseren Verein, über Probetraining und passende Kleidung erfahrt Ihr hier!

Außerdem haben wir tolle neue Fotos gemacht! Schaut sie Euch an in unserer Bildergalerie!

Besucht uns auch auf Facebook!

Was ist Aikido?

O Sensei Morihei Ueshiba

Aikido ist die sanfte Kunst der Selbstverteidigung, die Kunst, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Aikido ist der Weg der Harmonie von Körper, Geist und Herz. Auf der körperlichen Ebene besteht Aikido aus Techniken, mit denen ein Angreifer entweder geworfen oder in einem Hebel fixiert wird, aus dem er sich nur sehr schwer befreien kann.

Aikido wurde von O Sensei Morihei Ueshiba (1883-1969) aus traditionellen Kampfkünsten der japanischen Samurai entwickelt. Dabei liegt dem Aikido eine Philosophie zugrunde, die Gewalt und Aggressivität ausschließt. Der Weg (Do) des Aiki umfasst nicht nur das Erlernen rein physischer Verteidigungstechniken, sondern ist vielmehr ein Prozess der körperlichen und geistigen Selbstentwicklung. Im Aikido gibt es weder Sieg noch Niederlage. Es wird daher auch konsequent auf Wettkämpfe verzichtet. Durch gemeinsames Üben im partnerschaftlichen Wechsel entwickelt der Aikidoka seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten kontinuierlich weiter. Aikido Meister üben ihre Kunst oft bis ins hohe Alter aus.

Im Aikido sind Holz-Waffen (Messer, Stab und Schwert) regulärer Bestandteil des Trainings.